Fundiertes Wissen

Ich als Bänker​ ;)

Mein Name ist Michael und ich habe eine Bankkaufmannausbildung absolviert.  

Anschließend habe ich im Vertrieb gearbeitet und Bankprodukte verkauft. Mittlerweile habe ich der Bankenwelt den Rücken gekehrt und arbeite nebenberuflich als Redakteur für das Aktienmagazin (https://aktien-mag.de/autoren/michael-seibold/p-21/archiv) von TraderFox.

Meine Aufgabe bestand darin, vorgefertigte Finanzprodukte zu verkaufen. Doch unabhängige Beratung war nicht möglich, weil die Auswahl der Produkte sich auf wenige Partner beschränkte. Sie können den Menschen gar nicht das für ihn bestgeeignete Produkt empfehlen. Doch so geht es leider über 90 Prozent der Berater/-innen. Wirklich unabhängig ist nur derjenige, der Geld für seine Beratungsleistung nimmt, nicht aber derjenige, der rein auf Provisionsbasis arbeitet. Schnell musste ich feststellen, dass das nicht die Art von Arbeit ist, in der ich mich langfristig wohlfühle.

Der Medicus

Ich als Physiotherapeut

Weil mich schon immer Gesundheitsthemen interessieren, habe ich noch eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Physiotherapeuten. Aktuell arbeite ich in einer Praxis und studiere nebenbei Osteopathie am Europäischen Colleg für Osteopathie. Den Menschen zu helfen, kann etwas sehr Schönes sein.

Google AdSense

Diesen Schritt habe ich nie bereut. Es gibt mir ein Gefühl, gebraucht zu werden. Jeder Tag, an dem man Patienten helfen konnte, ist es wert. Auch hier konnte ich bei Kollegen feststellen, dass es zwar wunderbare Therapeuten gibt, ohne ein grundlegendes Verständnis über die Wirtschaft und Finanzwelt jedoch schwierig ist, in einer Praxis erfolgreich überleben zu können.

Weil nichts ohne das andere funktioniert!

Geld beruhigt ungemein. Ohne Gesundheit ist jedoch alles nichts. Nur wenn beides Hand in Hand geht, kann es funktionieren. Welche Vision verfolge ich mit diesem Blog?

HandIn der Schule wird uns leider nicht vermittelt, wie wir mit Geld umgehen sollen. Auch Eltern bringen ihren Kindern oft nicht den richtigen Umgang mit Geld bei, weil es ihnen oft selbst nicht beigebracht wurde. Wer kennt diese Sprüche über Geld nicht?
„Über Geld spricht man nicht, man hat es.“ „Geld stinkt.“ „Geld verdirbt den Charakter.“ „Geld macht unglücklich.“ “Geld wächst nicht auf den Bäumen.“ „Reiche Menschen haben Glück gehabt und beuten andere aus.“ „Wer reich ist, hat keine wahren Freunde.“ „Geld ist schwer zu bekommen.“

BauchDiese Glaubenssätze werden uns regelmäßig erzählt. Genauso wie: Setzt euch aufrecht hin und eurem Rücken geht es gut! Doch wurde es vermittelt, wie man sitzt, wie man steht? Haben Sie diesen Satz noch nie hinterfragt? Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass alleiniges aufrechtes Sitzen gut für den Rücken sei. Unsere Wirbelsäule braucht Bewegung. Statisches Sitzen bringt Ihnen gar nichts. Sie merken, worauf ich hinauswill.
Doch woher kommen diese Glaubenssätze? Ganz einfach: durch unsere Erziehung, durch unser Umfeld, wie Medien, Freunde und durch prägende Erfahrungen, Erlebnisse.

VerstandDie meisten Menschen verbinden Geld und Reichtum mit negativen Gefühlen. Bei vielen löst dieses Thema Unsicherheit, Angst und Aggressionen aus. Dies können Sie an folgendem Experiment ausprobieren.
Nehmen Sie einen 500 Euro Schein und stecken diesen locker in die Hosentasche. Laufen Sie mit diesem den ganzen Tag herum. Vielleicht kommen Ihnen sofort folgende Gedanken in den Kopf? „Was ist, wenn ich das Geld verliere? Geld steckt man nicht einfach in die Tasche.“ Sie merken, es entsteht eine gewisse Unsicherheit. Sie fühlen sich nicht wohl. Geld kann Gutes schaffen.

AugeSchauen Sie sich die „wirklich“ Reichen an. Das sind nicht die, die Ihnen ständig das neuste Auto, die neuesten Klamotten präsentieren oder die Ihnen die Urlaubsbilder von den Malediven zeigen. Nein im Gegenteil: die wirklich Reichen spenden den Großteil ihres Vermögens und schaffen ganz wunderbare Dinge.

Werbung
contacts_01-3
contacts_01-4
contacts_01-5
Lassen Sie uns reden

Hier sind Sie genau richtig

Ich nehme Sie gerne an die Hand und begleite Sie bei Ihrem Ziel. 

Kontaktieren Sie mich gleich jetzt, damit wir Ihre Möglichkeiten und Ziele grob besprechen können.
Rufen Sie mich an, schicken mir eine Mail oder füllen das Formular aus. Ich meld mich umgehend bei Ihnen 

Hinterlassen Sie mir ein paar Zeilen

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *